detaillierte Wärmebrückenberechnung

Sowohl geometrisch als auch konstruktiv-bedingte Wärmebrücken sind nicht zu vernachlässigende Schwachstellen in der Gebäudehülle. Mit intelligenter Planung lassen sich Wärmebrücken Effekte jedoch minimieren. Mit einer dazugehörigen detaillierten Wärmebrückenberechnung können die Wärmebrückenzuschläge von 0,1 W/m2K (insbesondere bei Altbausanierungen) bzw. von 0,05 W/m2K gegebenenfalls komplett wegfallen. Bei einem Passivhaus müssen darüber hinaus alle Psi-Werte der Wärmebrücken kleiner als als 0,01 W/mK sein, daher muss der Minimierung von Wärmebrücken Effekten hier besondere Beachtung geschenkt werden.

Detaillierte Wärmebrückenberechnung ( Wärmebrückennachweis ) oder Berechnungen von Temperaturverläufen Ihrer Konstruktionen werden mit der Software " Therm 5.2 " durchgeführt.

  • Berechnung von Ψ-Werten (psi-Werte),
  • Berechnung ob die fRsi Werte eingehalten werden,
  • Ermittlung des Wärmebrückenzuschlags ΔUWB

Detaillierte Wärmebrückenberechnungen lassen sich pauschal nur sehr schwierig anbieten. Wenn Sie Interese an einem konkreten Angebot haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular, oder rufen Sie einfach an: 06131 / 467164.

Kontakt:
Dipl.-Ing. Michael Ohler
Oranienstraße 32
55124 Mainz

fon: 06131 4671-64
fax: 06131 4671-68
info@blowerdoor-mainz.de
» Kontaktformular




» Impressum